Drucken
Zugriffe: 4442

       Ergebnisse, Spielberichte und Torschützen

       der Saison 2014 / 2015

       in der KK Unterer Wald 

  

 

Samstag, 23.05.2015           SV Haag                  -    DJK Altreichenau                 4:2

Nach fünf Niederlagen in Folge beendet die DJK ihre letzte KK-Saison vor der SG-Bildung mit dem 10.Tabellenplatz.

Torschützen: 1:0 Knödlseder (15.), 1:1 Daniel Krieg (20.), 2:1 Knödlseder (25.), 3:1 Schmöller (30.), 4:1 Mader (40.), 4:2 Krieg (70.). SR Wallner (Obernzell); 60 Zuschauer

 

 

Sonntag, 17.05.2015        DJK Altreichenau       -   FC Sturm hauzenberg II     1:2

Die Sturm-Reserve war bei ihrem Meisterstück in der 1. Halbzeit optisch überlegen, blieb aber nach der Führung durch Gastinger (7.) ohne zwingende Möglichkeiten. Nach Seitenwechsel kam der Gast mit einer seiner nur noch zwei Chancen zum 0:2 durch Gottinger ( 68./FE). Die DJK gab jedoch nicht auf, kämpfte unverdrossen, doch es gab nur noch den Anschlusstreffer durch Gutsmiedl (85./HE) und – die faire Gratulation an den verdienten Meister Hauzenberg II, dem die Altreichenauer viel Glück in der Kreisliga wünschen.

Torschützen: 0:1 Gastinger /7.), 0:2 Gottinger (68., FE), 1:2 Florian Gutsmiedl (85., FE) SR Kilger(Mauth); 150 Zuschauer

 

 

Sonntag, 10.05.2015        DJK Altreichenau       -   DJK Hochwinkl                     1:2  

Die Gäste waren in der ersten Halbzeit am Drücker, ließ aber klare Chancen ungenutzt (u.a. zwei "Lattenstreifer"). Altreichenau fand hier nicht statt. Nach der Pause veranstaltete die Heimelf ein Spiel auf ein Tor, kassierte aber kurz vor Schluss das 1:2. Ein etwas glücklicher, aber aufgrund der ersten Hälfte nicht unverdienter Hochwinkler Erfolg.

Torschützen: 0:1 Url (20./abgefälschter Freistoß); 1:1 Robert Pauli (75.); 1:2 Hartl (89.). SR Kirchinger (Oberdiendorf); 100 Zuschauer

 

 

Sonntag, 03.05.2015         TSV Waldkirchen II   -   DJK Altreichenau            3:2 

Die Oidhittler kampften sich in Waldkirchen auf ungewohntem Kunstrasen nach einem 2:0-Rückstand zurück ins Spiel und mußten kurz vor dem Ende doch noch den Siegtreffer der Landesliga-Reserve hinnehmen. Insgesamt eine durchaus ansprechende Leistung der Anetzberger-Truppe, die mit etwas Glück vielleicht sogar einen Punkt mitnehmen hätte können.

Torschützen:  1:0/2:0 S. Binder (58./59.); 2:1 Florian Gutsmiedl (70.); 2:2 Daniel Krieg (78.); 3:2 T. Binder (83.). SR Lustinec (Buchhofen); 50 Zuschauer

 

 

Freitag, 01.05.2015           SSV Jandelsbrunn   -   DJK Altreichenau             2:0

Bei widrigen äußeren Bedingungen mit Dauerregen kamen die Hausherren besser mit dem rutschigen Rasen zurecht und führten zur Halbzeit trotz zweier Lattenkracher der Gäste mit 1:0. Danach drängte die DJK zunehmend auf den Ausgleich, ohne dabei aber zu überzeugen. In einer Phase, als der SSV den Faden total verloren hatte und kaum mehr aus der eigenen Hälfte heraus kam, bekamen die Hausherren einen Foulelfmeter zugesprochen (75.), den die Gäste vorher zweimal vergeblich gefordert hatten. Dabei ein TW-Foul an Florian Gutsmiedl in Kamikaze-Manier alla Lewandowski/Langerak. Den gebrauchten Tag für die Altreichenauer rundete die rote Karte für TW Schrottenbaum nach Notbremse ab (80.). Unterm Strich gesehen geht der Derbysieg auf Grund des engagierteren Einsatzes ür die Jandelsbrunner in Ordnung.

Torschützen:  1:0 Eckmüller (11.); 2:0 M. Kieninger (75./FE). SR Riedl (Grafenau); 80 Zuschauer

 

 

Sonntag, 26.04.2015          TSV Nottau              -    DJK Altreichenau             0:3 

Dank eines Doppelpacks unseres Edeltechnikers (O-Ton Spielbericht) und Kopfballmonsters Daniel "Dulek" Krieg und einer starken Defensivleistung hat sich die DJK deutlich vom Tabellenende absetzen können. Mit diesem verdienten Gästesieg rutscht der Aufsteiger hingegen immer weiter Richtung Relegationsplatz.

Mit der tollen Bilanz von 10 Punkten aus den 4 Frühjahrsbegegnungen (bei nur 1 Gegentor) sollten in den nächsten Spielen die letzten Sicherungspunkte eingefahren werden.

Torschützen: 0:1 Daniel Krieg (38.), 0:2 Daniel Krieg (62, FE.), 0:3 Stefan Schrottenbaum (91., FE.)      SR Gastinger (Hutthurm)   100 Zuschauer

 

 

Sonntag, 19.04.2015          DJK Altreichenau    -    SV Bischofsreut              2:0  

Etwas Wehmut lag über dem Altreichenauer Stadion, war es doch das letzte Derby der beiden Nachbarmannschaften (die ja bekanntlich ab der kommenden Saison in einer SG zusammen spielen). In einem intensiv, aber fair geführten Spiel konnten die Gäste von der Spielanlage und vom Spielverständnis besser gefallen als die weitestgehend ideenlosen Hausherren, Torgelegenheiten blieben allerdings auf beiden Seiten in Halbzeit 1 Mangelware. 

Wie am vergangenen Spieltag konnte die DJK die Begegnung abermals in der Schlußphase für sich entscheiden, dies allerdings in einer Phase, als die Gäste der Führung näher waren als die Gastgeber. Auch wenn sich die Heimmannschaft im Ausnutzen der wenigen Torchancen als effektiver erwiesen, muß die Niederlage der Eder-Elf als unglücklich angesehen werden.

Torschützen:  1:0 Daniel Krieg (72.), 2:0 M.Schneiderbauer (84.)  SR Enzesberger (Oberpolling)   150 Zuschauer

 

 

Sonntag, 12.04.2014          DJK Böhmzwiesel   -   DJK Altreichenau             0:2

Die immerhin 130 Zuschauer sahen ein weitgehend langweiliges Nachbarderby auf eher mäßigem Niveau. Die Gäste bestimmten bis zur Mitte der zweiten Halbzeit klar das Geschehen und hatten auch einige gute Einschußmöglichkeiten. Aber entweder wurde das Gehäuse knapp verfehlt (Kopfbälle von Schneiderbauer und Krieg) oder der starke Hausherrenkeeper Schmid konnte glänzend abwehren, u.a. bei zwei gut ausgeführten Freistössen von Daniel Krieg. Mit einem für die Hausherren schmeichelhaften 0:0 wurden die Seiten gewechselt.

Auch danach tat sich nicht allzu viel Nennenswertes, etwas überraschend, aber nicht unverdient, die Gästeführung, als nach Eckball Michi Schneiderbauer und sein Gegenspieler das Leder aus kurzer Distanz über die Linie drückten (70.). Erst nach diesem Rückstand wachte die Karl-Elf auf, die bis zu diesem Zeitpunkt nicht eine einzige Torchance zu  verzeichnen hatte. Und beinahe hätte sich für die Gäste gerächt, dass man sich nicht früher eine klare Führung herausgeschossen hatte: zum einen wurde ein Hausherrentreffer wohl zu Recht wegen Torwartbehinderung aberkannt, zum anderen mußte der fehlerfrei spielende Gäste-TM Schrottenbaum gleich zweimal glänzend reagieren, um den Ausgleich zu verhindern. Als die Hausherren alles nach vorne warfen, hatte die Gäste-DJK bei Kontern gleich mehrere Hochkaräter zur Entscheidung, die aber nicht konzentriert zu Ende gespielt wurden (oder am Pfosten landeten). Erst in der Nachspielzeit sorgte Daniel "Dulek" Krieg für das entscheidende 0:2 (90.+1).

Nach derzeitigem Stand der Dinge stehen für die DJK Böhmzwiesel diesmal die Chancen schlecht, die sportlich verlorenen Punkte am grünen Tisch zurück zu holen ...

Zur Fotostrecke

Torschützen: 0:1 Michi Schneiderbauer (70.), 0:2 Daniel Krieg (90.+1)  SR Ebert (TSV Mauth);  130 Zuschauer

 

 

Montag, 06.04.2015                  SV Prag              -    DJK Altreichenau            1:1

Ein gerechtes Unentschieden nach einem Spiel auf niedrigem Niveau. Nach noch nicht einmal zehn Minuten hatten beide Seiten ihr Pulver verschossen.

Torschützen: 1:0 Königseder (2.), 1:1 Daniel Krieg (8.). SR Sailer (Niederalteich); 60 Zuschauer

 

Sonntag, 09.11.2014               SV Röhrnbach      -    DJK Altreichenau           2:1

Die Gäste lagen zur Halbzeit durch einen Kopfballtreffer von Florian Gutsmiedl (30.), aufgelegt von Michi Schneiderbauer, in Führung. Hätte man den ein oder anderen Konter konzentrierter und konsequenter zu Ende gespielt, wäre vielleicht sogar eine Vorentscheidung gegen insgesamt nicht überzeugende Hausherren möglich gewesen. Dass die Mannschaft von Trainer Schartner spielerisch überlegen war, braucht angesichts der Tatsache, dass die halbe Gäste-Mannschaft aus den verschiedensten Gründen zu ersetzen war, nicht zu überraschen. Vom Einsatzwillen war den meisten Spielern um Kapitän Stefan Mittendorfer nichts vorzuwerfen. Einem unglücklichen Handelfmeter sowie einem Sonntagsschuß in der vorletzten Spielminute war es geschuldet, dass die Oidhittler mit leeren Händen die Heimreise antreten mußten.

Torschützen:   0:1 Florian Gutsmiedl (30.), 1:1 Altendorfer (HE., 49.), 2:1 Goller (89.) SR Putz (Perlesreut)   80  Zuschauer

 

Sonntag, 02.11.2014               DJK Altreichenau   -   SV Hutthurm II              2:3

Ein verdienter Sieg der Hutthurmer Reserve. Die ersatzgeschwächten Altreichenauer halfen bei den Gegentoren kräftig mit und begannen selbst erst nach einer Stunde Spielzeit geordnet nach vorne zu spielen.

Torschützen:   0:1 Eigentor (6.), 0:2 Mike Stockinger (31.), 0:3 Dominik Schwarz (55.), 1:3 Martin Seibold (79.), 2:3 Florian Gutsmiedl (87., Foulelfmeter); Gelb-Rot: Robert Schotte (85.)  SR Johann Eckerl (SG Preming)   90 Zuschauer

 

Freitag, 31.10.2014                  DJK Altreichenau   -   SSV Jandelsbrun            1:1

Im Nachholspiel des 9. Spieltags verschenkte der SSV drei sicher geglaubte Zähler. Die Gastgeber kamen erst in letzter Sekunde zu einem glücklichen Punktgewinn.

Torschützen:  0:1 Christoph Lichtenauer (24.); 1:1 Daniel Krieg (91./Handelfmeter)   SR Max Frank (Büchlberg)    150   Zuschauer

 

 

Sonntag, 26.10.2014               FC Dreisessel          -   DJK Altreichenau           1:1

Selbst wenn die Hausherren das druckvollere und gefälligere Spiel zeigten, die klareren Chancen verbuchte durch Daniel Krieg, Benni Seibold und Michi Schneiderbauer das Gästeteam. Somit geht die Punkteteilung alles in allem in Ordnung.Weitere Dinge sollen an dieser Stelle nicht kommentiert werden. Da waren sich zumindest die 250 Zuschauer aus beiden Lagern einig. Rot: Andi Schneiderbauer (Foulspiel, 75.), Florian Gutsmiedl (SR-Beleidigung, 76.), beide Altr.

Torschützen:  1:0 Kandlbinder (55.), 1:1 Michael Schneiderbauer (74.)    SR Alexander Schuster (Hohenau)   250 Zuschauer

 

Sonntag, 19.10.2014               DJK Altreichenau   -   SV Wildenranna             5:2

Von Beginn an hatte man das Gefühl, das Team um Trainer Anetzberger ist sich nach drei Niederlagen in Folge der Wichtigkeit der Begegnung bewußt. Und von wenigen Spielabschnitten abgesehen waren die Hausherren auch eindeutig Herr der Lage. Mit zwei tollen Soli bediente der bestens aufgelegte Daniel Krieg in zwei nahezu identischen Spielszenen mit mustergültigen Zuspielen den freigelaufenen Benni Seibold, der ebenso überlegt wie sicher einnetzte (17./23.Minute). Im ersten Spielabschnitt hatten die überlegenen Hausherren mit einem Pfostentreffer sowie 2-3 besten Einschußmöglichkeiten Pech. Doch statt einer beruhigenden 4:0 oder 5:0-Führung mußten die Gastgeber nach einer Ecke den völlig überraschenden Anschlußtreffer hinnehmen. Aber noch vor dem Halbzeitpfiif von SR Poxleitner, der in der 41.Minute F. Luka (W) wegen mehrmaligen Meckerns mit gelb-rot des Feldes verwies, stellte der lauf- und einsatzstärkste Altreichenauer Akteur Florian Gutsmiedl den alten Zweitorevorsprung wieder her (42.).

Trotz Unterzahl gaben sich die Gäste nicht geschlagen und konnten nach 54 Minuten durch Altendorfer sogar den erneuten Anschlußtreffer zum 3:2 erzielen. Die Hoffnung auf einern Punktgewinn währte nur kurz, denn nach einem sicheren verwandelten Strafstoß von Fllorian Gutsmiedl (nach Foul an Torjäger Daniel Krieg, 65.) standen die Zeichen endgültig auf Sieg. Die letzten Zweifel beseitigte der eingewechselte Martin Seibold, der nach erneut toller Einzelleistung von Daniel Krieg (4.Assist !!) nur mehr vollstrecken mußte (86.).

Torschützen:  1:0/2:0 Benni Seibold (17./23.); 2:1 M. Albrecht (37.); 3:1 Florian Gutsmiedl (42.); 3:2 A. Altendorfer (54.); 4:2 Florian Gutsmiedl (65./FE); 5:2 Martin Seibold (86.).         SR Poxleitner (Finsterau);      120 Zuschauer 

 

 

Freitag, 17.10.2014                 SSV Jandelsbrunn   -   DJK Altreichenau          abg.

Das Nachholspiel mußte erneut wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden.

 

 

Sonntag, 12.10.2014               DJK Altreichenau   -   SV Haag                        1:3

Haag nutzte im ersten Abschnitt Fehler der DJK-Defensive konsequent.

Torschützen:  0:1/0:2 M. Wundsam (35./42.); 1:2 Daniel Krieg (47.); 1:3 A. Schmid (92.)     SR Kilger (Mauth)        150 Zuschauer 

 

 

Sonntag, 05.10.2014               FC Hauzenberg II    -    DJK Altreichenau         1:0

Nur zwei Minuten fehlten der Anetzberger-Elf zur kleinen Überraschung beim Tabellenführer.

Torschütze:  1:0 Bretl (88.)  

 

 

Sonntag, 28.09.2014                 DJK Hochwinkl       -    DJK Altreichenau        1:3

Obwohl mehrere Stammspieler fehlten, konnten die Dreisessel-Kicker den 0:1-Halbzeitrückstand (Böntgen, 35.)  in der zweiten Spielhälfte noch drehen. Kapitale Hochwinkler Abwehrfehler luden die Gäste regelrecht zum Toreschießen ein. Am Ende ein verdienter Altreichenauer Erfolg, der zweite in Folge gegen den früheren "Angstgegner".

Torschützen: 1:0 Böntgen (35.),  1:1 Benni Seibold (50.), 1:2 Daniel Krieg (65.), 1:3 Benni Seibold (80.)      SR Ecker (Pelresreut)           100 Zuschauer

 

Sonntag, 21.09.2014                 DJK Altreichenau    -    TSV Waldkirchen II     2:3

Die DJK setze auch gegen die Landesliga-Reserve ihre Tradition fort, in den Heimspielen großzügige Gastgeschenke zu verteilen. Die Hausherren fanden bei naß-kalten Wetter besser ins Spiel und gingen durch Martin Seibold früh in Führung (13.), doch innerhalb von vier Minuten lag der Gastgeber durch individuelle Fehler, denen jedes Mal unnötige und unkonzentrierte Ballverluste im Mittelfeld vorausgingen, mit 1:2 im Rückstand (27., 31.). Altreichenau bestimmte danach den zweiten Spiel-Abschnitt und glich durch Daniel Krieg nach knapp einer Stunde auch hochverdient aus (57.). Die Riesengelegenheit zur neuerlichen Führung vergab Florian Gutsmiedl, der eine scharfe Hereingabe nur um einen Schritt verpaßte (69.). In der Phase des Spiels konnten sich die insgesamt enttäuschenden Gäste kaum mehr Entlastung durch Konter schaffen und quasi aus dem Nichts führte nach einer Ecke erneut ein DJK-Fehler zu einem Strafstoß, der die Entscheidung zugunsten der TSV-Reserve ergab. Insgesamt gesehen eine absolut unnötige Niederlage der Anetzberger-Elf. In einer derart schwachen Form wird man die Gäste wohl in absehbarer Zeit nicht mehr präsentiert bekommen.  

Torschützen: 1:0 Martin Seibold (13.), 1:1 Brandl (27.), 1:2 Grimbs (31.), 2:2 Daniel Krieg (57.), 2:3 Alex Traxinger (74./FE). SR Küblböck (Eberhardsberg)  90 Zuschauer

 

 

Freitag, 19.09.2014                     SV Bischofsreut     -    DJK Altreichenau       0:2

In der ersten Spielhälfte konnten sich bei guten äußeren Bedingungen die personell stark geschwächten Hausherren in Sachen Laufbereitschaft, Einsatzwillen und Spielfreude deutliche Vorteile verschaffen, wenngleich klare Torchancen auf beiden Seiten Mangelware waren. Nach Seitenwechsel wurde Altreichenau stärker und setzte die Eder-Elf, die dem hohen Aufwand in der 1.Halbzeit sowie den fehlenden Auswechselmöglichkeiten Tribut zollen mußten, erheblich unter Druck. Bischofsreut hatte im zweiten Spielabschnitt nur noch eine Möglichkeit durch einen spektakulären und gefährlichen Flugkopfball von Kapitän Marco Knab (68.) Auch wenn die Treffer erst spät fielen, geht der Gästesieg auf Grund der überlegenen 2.Hälfte in Ordnung. Die DJK verzeichnete noch einen Pfostenschuss von Daniel Krieg (75.)  und scheiterte zudem am reaktivierten SVB-Keeper Andi Schmid, der einige Male glänzend reagierte.

Torschützen: 0:1 Michi Schneiderbauer (81.), 0:2 Florian Gutsmiedl (90./FE). SR Weidinger (Sonnen)   75 Zuschauer 

 

Sonntag, 14.09.2014                  SSV Jandelsbrunn   -   DJK Altreichenau     abg.

Wegen Unbespielbarkeit des Platzes sagte der SSV das Spiel ab. Voraussichtlich Nachholtermin: 17.10.2014

 

 

Sonntag, 07.09.2014                   DJK Altreichenau    -   TSV Nottau            2:2

Zwar konnte DJK-Keeper Schrottenbaum einen Schuß aus kurzer Distanz noch abwehren, aber Gell brauchte nur mehr zum 0:1 abzustauben (14.). In einer etwas unübersichtlichen Situation im Gästestrafraum reagierte nach einer halben Stunde Michi Schneiderbauer am schnellsten und sorgte für den Ausgleich. Insbesondere in der ersten Hälfte konnten die Gäste mit guten und schnellen Kontern immer wieder Nadelstiche setzen. Nach der Halbzeitpause steigerten sich die Hausherren und hatten durch Daniel Krieg und Michi Schneiderbauer gleich mehrere gute Einzelaktionen, die durchaus die Führung hätte bringen können. Die aber gelang, zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend, dem Aufsteiger, als eine mißglückte TM-Abwehr erneut Gell vor die Füße fiel und dieser nur mehr ins leere Tor einnetzen mußte (74.). Nicht viel besser machte es Gästekeeper Niggl, der einen Krieg-Schuß nur abklatschen konnte und Christoph Spannbauer per Kopf zumindest noch den Ausgleich für seine Farben schaffte (89.).  

Mit dem vierten Remis in Folge kann sich die Anetzberger-Elf nicht ins obere Mittelfeld der Tabelle absetzen und tritt im Moment trotz einer spielerischen Steigerung etwas auf der Stelle.

Torschützen:   0:1 Gell (14.), 1:1 Michi Schneiderbauer (30.), 1:2 Gell (74.), 2:2 Christoph Spannbauer (89.)        SR Wagner (Neuschönau)               130 Zuschauer

 

 

Freitag, 05.09.2014                       SV Hutthurm II     -    DJK Altreichenau   2:2

Im Nachholspiel gegen den SV Hutthurm II kamen die Mannen um Kapitän Mittendorfer gut ins Spiel. Schon die zweite gute Chance konnte Michi Schneiderbauer zum 0:1 verwerten, begünstigt auch durch den Ausflug des SV Keepers. Nur kurz später konnte Daniel Krieg nur durch ein Foul gestoppt werden, den fälligen Strafstoß konnte Gutsmiedl Flo sicher im Kreuzeck festnageln. Was dann aber von der DJK abgeliefert wurde, sollte, wenn man Spiele gewinnen will, nicht mehr vorkommen, sondern sich mehr auf Fussball konzentrieren und nicht jede Aktion kommentieren. In der zweiten Hälfte waren Chancen Mangelware und kamen eher zufällig zustande. Beste Chance hatte Gutsmiedl mit einem Freistoß, der nur knapp übers Tor ging.

Torschützen:  0:1 Michi Schneiderbauer (13.), 0:2 Florian Gutsmiedl (18., FE), 1:2, 1:3 Julian Reidl (24., 31.)           SR Kirchinger (Oberdiendorf)   120 Zuschauer

 

 

 

Sonntag, 24.08.2014                     DJK Altreichenau   -   DJK Böhmzwiesel   2:2

Ein beiderseits schwach geführtes Spiel, das eigentlich auch keinen Sieger verdiient hatte. Die Gäste nahmen die Geschenke der Hausherren dankend an und machten aus eigentlich keiner Chance zwei Tore. Beide Böhmzwieseler Treffer waren "Geschenke" der Altreichenauer Abwehr, wobei das 0:1 ein ins eigene Tor abgefälschter Schuß war. Nach Seitenwechsel hatten die Hausherren, die beste Chancen vergaben, im "Spiel auf ein Tor" das Ergebnis durch den seit Wochen stark aufspielenden Flo Gutsmiedl bereits gedreht, ehe sie sich doch noch um den Dreier brachten.

Torschützen:   0:1 Altendorfer (12.), 1:1, 2:1 Florian Gutsmiedl (55., 60. FE), 2:2 Sonnleitner (80.)   Rot: Wistl (B., 85.)    SR Gastinger (Hutthurm)    110 Zuschauer

 

 

Sonntag, 17.08.2014                     DJK Altreichenau   -   SV Prag                1:0

Wie schon beim Freitagsspiel kam die Anetzberger-Elf in der ersten Spielhälfte nicht richtig in die Gänge und konnte sich bei TM Schrottenbaum bedanken, dass das 0:0 zur Halbzeit hielt. Andererseits fehlte mit den Langzeitverletzten Schiller und Thaler sowie Spannbauer, Andi Schneiderbauer und Kellermann schon fast eine halbe Mannschaft. Nach Seitenwechsel veranstaltete die DJK ein Spiel auf ein Tor, allerdings dauerte es bis zur 76.Minute, bis Florian Gutsmiedl einen an Daniel Krieg verschuldeten Foulelfmeter zur Führung verwandelte. Dass die Mannen um  den starken Kapitän Mittendorfer bis zur Nachspielzeit zittern mußten lag daran, dass man in der letzten Viertelstunde drei hochkarätige Einschußchancen nicht nutzen konnte.  Ein hart erkämpfter Hausherren-Sieg, der kurz vor Schluss bei drei Prager Standards noch ins Wanken geriet.

Torschütze: Florian Gutsmiedl (76./FE). GelbRot: Schmöller (P/70.). SR Zimmermann (Ruderting); 110 Zuschauer

 

Freitag, 15.08.2014                        DJK Altreichenau  -   SV Röhrnbach       1:1

Die frühe Führung durch Michi Schneiderbauer (11.) gab den Hausherren nicht die nötige Sicherheit, in der Folge taten die Anetzberger-Schützlinge zu wenig, um vielleicht für eine Vorentscheidung zu sorgen. Im Gegenteil, man überließ mit zunehmender Spieldauer den Gästen Ball und Räume, so dass der Ausgleich lange und in der Luft lag und dann auch verdient war (Philipp, 70.). Als die Zuschauer schon von einem eher glücklichen Punktgewinn für die heimische DJK sprachen, ergaben sich in der Schlußphase zwei Riesengelegenheiten für Mich Schneiderbauer (88.) und Daniel Krieg (90.), um das Spiel noch für sich zu entscheiden. In der Summe letzendlich eine gerechte Punkteteilung, die junge Röhrnbahcer Mannschaft verkaufte sich wesentlich besser, als es der momentane Tabellenlplatz vermuten liese. Lediglich vor dem Tor agierten die Gäste zu unentschlossen und harmlos. Beide Team hatten in ihren Torhütern die herausragenden Akteure: Schrottenbaum (DJK) und Küblböck (SV).

Torschützen: 1:0 Michi Schneiderbauer (11.), 1:1 Philipp (70.). SR Starkl (Wildenranna); 120 Zuschauer

 

 

Sonntag, 10.08.2014                      SV Hutthurm II   -   DJK Altreichenau          

Spiel verlegt auf Freitag, 05.09.2014

 

Samstag, 02.08.2014                      DJK Altreichenau   -    FC Dreisessel              0:2   

In dem ausgeglichenen und umkämpften Gemeindederby lieferten sich beide Teams knapp eine Stunde lang einen offenen Schlagabtausch, in dem beide Mannschaften durchaus gute Möglichkeiten zur Führung hatten. Schade, dass ein (aus Hausherrensicht strittiger) Elfmeter für eine Vorentscheidung sorgen mußte: war der von Gäste-TM Wagner sicher verwandelte Strafstoß (55.) zumindest diskussionswürdig, so empfanden auch die vielen neutralen Zuschauer die gelb-rote Karte für Freund als entschieden zu hart. In einer kampfbetonten, aber keineswegs unfairen Begegnung wollte sich der (zu?) jugendliche Unparteiische wohl schon frühzeitig den nötigen Respekt verschaffen, in dem bereits in der ersten Spielhälfte für teils Bagatellaktionen 7 gelbe Karten gezogen wurden, der Spielleiter allerdings mit zunehmender Spieldauer unter Zugzwang geriet. Folge bekannt: 10 gelbe und zwei gelb-rote Karten (Freund,55. und Mittendorfer, 80., beide Altreichenau). Bei schwülen, hochsommerlichen Temperaturen konnten die Hausherren in Unterzahl die Wende nicht mehr herbeiführen, sondern mußten sogar noch das 0:2 hinnehmen.   

Torschützen:  0:1 Wagner (55./Foul-Elfmeter); 0:2 Mühldorf (75.).  SR J. Jedersberger (Nammering);  250 Zuschauer

 

 

Samstag, 26.07.2014                        SV Wildenranna   –   DJK Altreichenau        1:3

Der Halbzeitstand von 1:1 in einer insgesamt von beiden Seiten schwach geführten 1.Hälfte resultierte aus zwei verwandelten Foulelfmetern (Krieg, 11. und Schauer, 43.). Danach konnten sich die Oidhittler steigern und kamen durch einen Doppelschlag nach gut einer Stunde zu einem ungefährdeten Auftaktsieg. Positiv aus Sicht der Gäste das Comeback von Stefan "Hampe" Altendorfer nach dreijähriger Pause, der gleich einen Assist beisteuerte.

Torschützen:  0:1 Daniel Krieg (FE., 11.); 1:1 Schauer (FE., 43.); 1:2 Michi Schneiderbauer (65.); 1:3 Stefan Kaluza (66.)     SR Garbas (Vilshofen)         60 Zuschauer